zurück

Unsere Hunde leben mit uns im Haus und können sich im Übrigen auf unserem Grundstück frei bewegen. Entsprechend gestaltet sich die Aufzucht unserer Welpen: Die Geburt erfolgt im Wohnbereich unseres Hauses, in dem die Welpen während der gesamten Aufzucht ihre Zeit verbringen.

Ca. ab der 4. Woche (je nach Wetterlage) können sich unsere Welpen zunächst in einem geschützten Auslauf, später dann – unter Aufsicht – auf dem kompletten Grundstück austoben. Dort lernen sie u. a. unsere Rinder kennen, die auf dem angrenzenden Weideland grasen.

 

Im Leben eines Welpen ist die Zeit beim Züchter ab der 3. Lebenswoche - dem Beginn der Präge- und Sozialisierungsphase - von entscheidender Bedeutung. Es ist daher unser Bestreben, die Welpen durch intensive und liebevolle Betreuung in dieser entscheidenden Phase mit dem optimalen Rüstzeug für ihr zukünftiges Hundeleben zu versehen. Hierzu gehören insbesondere

  • die intensive Gewöhnung an den Menschen; dazu zählen auch das Kennen lernen vieler verschiedener Personen, vor allem auch von Kindern,
     
  • Kennenlern-, Erkundungs- und Spielmöglichkeiten im abwechslungsreichen Welpenauslauf mit natürlichen Materialien wie Baumstämmen, Sand, Kies, Wiese, Buddelgelegenheiten sowie von Spielzeug u. a.
  • das Gewöhnen an optische und akustische Reize des täglichen Lebens (z. B. Haushaltsgeräusche wie Türen schlagen, Staubsauger, Geschirrspül- und Waschmaschine. Unter anderem setzen wir auch eine Geräusch-CD ein, damit die kleinen Vierbeiner keine Angst vor Gewitter, Sirenen und anderem entwickeln. 
  • kurze Autofahrten

Nach der Abgabe an die neuen Besitzer in der 9. - 10. Woche müssen all diese Dinge fortgeführt werden, um sie zu festigen und die Sozialisierung der Welpen weiter zu optimieren.

Der Besuch einer geeigneten Welpenschule ist daher unbedingt  zu empfehlen!

Im Übrigen ist für uns die Kontaktpflege zu unseren Welpenkäufern auch NACH der Abgabe eine Selbstverständlichkeit.

 

 

zurück